TROMMELN auf dem Laternenmarkt

Zusammen trommeln

Seit einigen Wochen nutzen Penzberger Gymnasiasten eine zusätzliche Form des Erd- und Weltkundeunterrichts: Zusammen mit zwei Lehrerinnen treffen sie sich jeden Dienstagabend in der Moschee mit Asylbewerbern aus dem Senegal und lernen in ihrem Konversationskreis viel über Land und Leute an der westafrikanischen Küste. Gemeinsam mit Martin König, der den acht jungen Männern, die seit einem halben Jahr in Penzberg leben, bei der Integration ins Arbeitsleben hilft, entstand nun die Idee, ein Event zum Laternenmarkt beizusteuern. Dies war ein besonderes Anliegen, zumal 50% des Erlöses vom Laternenmarkt für Flüchtlingskinder verwendet werden sollen. Was lag für die Gruppe näher, als zur Djembé zu greifen, dem wohl bekanntesten Instrument von der westafrikanischen Küste? So soll das Aufhängen der Laternen begleitet werden von einem Trommelworkshop, an dem Interessierte teilnehmen können, so weit die Instrumente reichen. Damit auch diejenigen, die noch keine Erfahrung damit haben, einen Einstieg finden, wird Reiner Feustel vom Musikzentrum Penzberg den jungen Männern beim Anleiten helfen. Afrikanische Rhythmen für jeden erfahrbar – am Sonntag ab 15.45 Uhr auf dem Stadtplatz!

Pressemitteilung Penzberger Merkur und das Gelbe Blatt